Lebenshilfe-Rallye: Fahrfreude inklusive

präsentiert von MOBILE GARANTIE

Die Lebenshilfe Gießen kennt man. Alljährlich akquiriert sie mit der Unterstützung von Autobild Classic viel Geld für die Arbeit mit geistig und körperlich Behinderten Spenden mit einem attraktiven Modell: Wer spendet kann eins von 9 klassischen Automobilen oder Motorrädern gewinnen. Egal, wieviel er geben konnte. 2018 kamen satte 1,25 Mio Euro für diesen guten Zweck zusammen. Doch damit nicht genug. 

Um denjenigen, denen mit der Leidenschaft zum klassischen Automobil geholfen werden soll, ein Gefühl von der Freude mitzugeben, veranstalten die Gießener seit 2015 die “Lebenshilfe Rallye”: Bei der ersten Auflage waren 30 Fahrer mit ihren Fahrzeugen am Start, die jeweils einen dieser Menschen mit gewissen Einschränkungen mit auf die Strecke nahmen und sich von ihnen abhängig machten. Denn die “Behinderten” weisen ihnen den Weg. Ein für ihre Zwecke entwickeltes Roadbook zeigt mit Fotos und darauf platzierten Pfeilen, wann eine Kursänderung erforderlich ist. Viele der Copiloten haben keinen Führerschein und können auch nicht lesen oder schreiben. Das “Roadbook” ist auf ihre Zwecke eingerichtet. 

Im Juni 2019 gingen schon 90 Autos aus ganz Deutschland an den Start. Die meisten Beifahrer kamen aus den Einrichtungen der Lebenshilfe. Mittlerweile sind auch schon Freundschaften entstanden und das gemischte Doppel geht auch bei anderen Veranstaltungen an den Start. 

Die “Fachleute” von der “Creme 21 Youngtimerrallye” sorgen für adäquate Unterhaltung. “Würfeln, Abstand halten beim Fahren, Bälle versenken, Reifen rollen oder Holzstapeln geben den Teams die Chance, sich zu messen, bevor es wieder mit dem “Gebetbuch” auf die Strecke geht. 140 km lang ist die Strecke, auf der die Copiloten die Fahrer vom Start bis zum Ziel leiten. 

Das Starterfeld ist so bunt wie bei den konventionellen Rallyes. Von den Ikonen 300 SL Flügeltürer und Roadster über den amerikanischen Straßenkreuzer bis hin zum Fiat 128 aus den Siebzigern ist alles dabei. 

Die Freunde des klassischen Automobils nehmen nicht nur im Rahmen dieser inklusiven Veranstaltung gerne und buchstäblich andere Menschen gerne mit. Sie möchten für ihr Hobby werben und gerne, dass andere etwas davon haben. Das gilt auch und gerade für die Schwächeren dieser Gesellschaft, die auf Unterstützung angewiesen sind. Denn das Strahlen in den Augen der Beifahrer ist das schönste Geschenk wie das der Zuschauer, die am Straßenrand stehen und sich an den alten Autos erfreuen. 

Das gilt auch und gerade, wenn man Menschen mit Behinderung einen schönen Tag schenken kann und die unter Beweis stellen können, was sie alles können. Hier war jeder ein Sieger und erhielt auch einen Pokal!

Text Carl Christian Jancke

Bilder: Lebenshilfe Gießen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s